Kunstwort

Substantiv

Arbeitslos

Nicht mit dem gleichnamigen Adjektiv zu verwechseln, kennzeichnet das Arbeitslos die einem durch die ÔÇ×Lotterie des LebensÔÇť zugewiesene Arbeitsstelle. Der Anteil an sog. Arschkarten (hier ÔÇ×ArschfirmenÔÇť) liegt etwa gleichauf mit dem Anteil an Nieten bei Losbuden auf dem Jahrmarkt.
1
erschaffen von DJ Paul Katz
am 13. März 2022

Wort wurde favorisiert

Ein Kommentar

Ich kenne eigentlich nur Arschfirmen. Gl├╝cklicherweise muss ich dort nicht arbeiten und verkaufe stattdessen Kunstobjekte, die dann irgendwo platziert und nicht verstanden werden.
kommentiert von Kunstexperte
am 13. März 2022 um 12:52 Uhr.

Du musst angemeldet sein, um diesen Beitrag zu kommentieren.